Evangelische Jugend in Bayern

Inklusives Sportfestival sportissimo

sportissimo

Unter dem Motto "Gemeinsam geht es besser" kommen Menschen in Bewegung.

Bild: ejb

Bunt, tolerant und sportlich wird es zugehen bei dem inklusiven Sportfestival sportissimo der Evangelischen Jugend und dem Dekanat Schwabach am Samstag, 13. Juli, in Roth..

Unter dem Motto „Gemeinsam geht es besser“ werden Menschen bewegt und begeistert. Etwa 1000 Jugendliche und junge Erwachsene nehmen an den Fußball-Turnieren und am Beachvolleyballturnier teil. Der inklusive Wettbewerb „Spiel, Sport und Spaß“ lädt alle Sportler_innen und Gäste zu gemeinsamen Wettkämpfen, zum Menschenkicker-Turnier, einem sportlichen Blindencafé, einem Rollstuhlbasket/Basket und vielen weiteren Aktionen ein.

Ein Highlight wird das Promi-Fußballspiel sein, wenn Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm mit einer Mannschaft gegen Prominenz aus dem Dekanat Schwabach und der Stadt Roth kickt. Das Spiel wird mit Live-Reportage von Rundfunk- und Bundesligareporter Günther Koch kommentiert.

Mehr zum Thema

Fairness und Toleranz sowie das Miteinander von Menschen mit Behinderungen stehen bei sportissimo im Mittelpunkt. Insgesamt nehmen 60 Mannschaften an dem Sportfest teil, darunter auch junge Geflüchtete.

Im Rahmen des Sportfestivals wird die Endrunde der besten Konfirmandenmannschaften aus Bayern ausgetragen, etwa 200 Konfirmand_innen spielen hier um den Konficup.

Sportissimo beginnt um 9.45 Uhr mit einem Sportgottesdienst mit Dekan Klaus Stiegler und dem Inklusionsbeauftragten Pfarrer Joachim Klenk. Holger Kiesel, Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, begrüßt als sportissimo-Pate die Teilnehmenden. Im Anschluss gegen 10.30 Uhr beginnt dann das bunte Treiben auf dem Sportplatz.

Seien auch Sie dabei, wenn es heißt: „Sport sehen, ausprobieren und erleben!“ Wir laden Sie herzlich ein und würden uns freuen, wenn Sie über die Veranstaltung berichten. Wenn Sie Interesse an einem Interview mit Teilnehmenden haben, stellen wir gerne einen Kontakt her.


09.07.2019 / ejb