Gebetswoche für die Einheit der Christen

"Deine rechte Hand, Herr, ist herrlich an Stärke"

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Der Päpstliche Rat zur Förderung der Einheit der Christen und der Ökumenische Rat der Kirchen verantworten die Gebetswoche.

Bild: ACK

Die bundesweite Gebetswoche für die Einheit der Christen wird in diesem Jahr am Sonntag, 21. Januar, um 15 Uhr in St. Anna in Augsburg unter Mitwirkung von Regionalbischof Michael Grabow eröffnet.

Die Gebetswoche für die Einheit der Christen findet vom 18. bis 25 Januar statt. Der zentrale ökumenische Gottesdienst zur Gebetswoche der Christen in Bayern wird am Dienstag, 23. Januar, um 19 Uhr in der Frauenkirche in München gefeiert. Unter dem diesjährigen Motto "Deine rechte Hand, Herr, ist herrlich an Stärke" werden Erzbischof Reinhard Kardinal Marx, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Bischof Sofian von Kronstadt Rumänisch-Orthodoxe Metropolie sowie Vater Petros Beraki, Priester der Eritreisch-Orthodoxen Gemeinde München werden den Gottesdienst gestalten. 

Mehr zum Thema

Eine ökumenische Gruppe der Kirchen auf den Bahamas erarbeitete die Texte für die Gebetswoche für die Einheit der Christen in diesem Jahr. Die Karibikinsel wurde ausgewählt, um mit ihrer Geschichte das geistliche Leben von Christen in aller Welt zu bereichern, erläuterte Anthony Currer vom Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen auf einem Treffen der Vorbereitungsgruppe vom 4. bis 9. September in Nassau, der Hauptstadt der Bahamas.

Seit 1968 wird die Gebetswoche für die Einheit der Christen, deren Ursprünge bereits auf das Jahr 1910 zurückgehen, gemeinsam vom Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen und der Kommission Glaube und Kirchenverfassung vom Ökumenischen Rat der Kirchen vorbereitet. Jedes Jahr werden die Texte von einer anderen Region der Welt vorbereitet. 


09.01.2018 / Kerygma/ACK