Spendenaktion bis 22. März

Diakonie Bayern sammelt für ambulante Pflege

Die Situation in der Pflege ist dramatisch – das Personal ist überlastet, Mitmenschlichkeit bleibt auf der Strecke. Die Diakonie Bayern widmet deshalb ihre Frühjahrssammlung der ambulanten Pflege.

Bis einschließlich 22. März sammelt die Diakonie in Bayern im Rahmen ihrer „Frühjahrssammlung“ für die ambulante Pflege und die weiteren Arbeitsgebiete der bayerischen Diakonie. Das Engagement dafür ist wichtiger denn je: straffe Zeitvorgaben, knappe Budgets, wenig Personal – „gerade in der ambulanten Pflege spüren das Mitarbeitende, Angehörige und Pflegebedürftige immer wieder“, bemängelt die Diakonie Bayern.

Informationen zum Thema

Frühjahrssammlung Bayern

Spendenkonto Diakonisches Werk Bayern
Evang. Bank eG
DE20 5206 0410 0005 2222 22
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Frühjahrssammlung 2017
Spendenhotline: Tel.: 0800 700 50 80 (gebührenfrei aus dem dt. Festnetz)

 Zwar seien die wesentlichen Leistungen sowohl in der ambulanten oder stationären Pflege durch die Pflegeversicherung sowie den Eigenanteil finanziert. „Oft genug aber sind insbesondere pflegende Angehörige auf die Hilfe von Ehrenamtlichen angewiesen, etwa, wenn es um die Versorgung der Pflegebedürftigen im Krankheitsfall geht. Denn dann muss das Hilfesystem völlig neu organisiert werden“, so die Diakonie Bayern. Die Diakonie helfe in solchen Situationen mit Ehrenamtlichen, die bestimmte Leistungen übernehmen – wie etwa den regelmäßigen Einkauf oder die Fahrt zum Betreuungsnachmittag.

Dies könne fast die Hälfte aller Pflegebedürftigen in Deutschland betreffen, so die Diakonie: „Dem statistischen Bundesamt zufolge wurde fast die Hälfte aller Pflegebedürftigen (47 %) 2011 allein von Angehörigen versorgt. In 23 % der Fälle erfolgte die Betreuung zuhause (zusätzlich) durch einen ambulanten Pflegedienst. Nur ein Drittel aller Pflegebedürftigen waren vollstationär in Pflegeheimen untergebracht.“ Gründe genug, der Diakonie Bayern bei ihrer „Frühjahrssammlung“ unter die Arme zu greifen. Das Spendenkonto finden Sie im obigen Info-Kasten, über die „Mehr-zum-Thema“-Box geht es zur Online-Spende. Die Spendenhotline ist erreichbar unter Tel.: 0900 / 112 12 10. 


18.03.2015 / ELKB / Poep