chrismon-Kolumne "Der Heilige Rasen"

La Mannschaft ist draußen

chrismon-Kolumne 'Der Heilige Rasen' Titelbild

Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler kommentiert die Ereignisse der Fußball-Europameisterschaft 2016 in einer chrismon-Kolumne.

Bild: Monika Höfler, istock

Folge 23: Gegen Frustanfälle hilft ein Spielertest und die Hoffnung auf die WM, meint Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler in ihrer chrismon-Kolumne zur Fußball-Europameisterschaft 2016.

Ein Tal der Tränen ist es nicht, dass wir als Fans von La Mannschaft durchwaten. Man muss nicht übertreiben. Aber Enttäuschung braucht Raum und Zeit. Sonst bleibt was zurück. Die einen fahren in Urlaub, wie die verletzten Mario Gomez und Sami Khedira. Unser Lieblingsnachbar Jerome Boateng ist vorher noch vom Münchner Flughafen in die Praxis seines Arztes gefahren. Sieht übel aus. Schmerzvolle Ferien. 

Mehr zum Thema

Schweinsteiger wird wohl am Montag heiraten. Seine Liebste Ana Ivanovic war noch erfolgloser als er selbst: Die Tennisspielerin ist in Wimbledon in der ersten Runde ausgeschieden. Passen gut zusammen, die zwei. Ja, das war jetzt gemein. Bin doch frustrierter, als ich dachte. Dabei hat Schweini getan, was möglich war. Mein Mann sagt in solchen Fällen: "Ich hätt's nicht besser machen können" - was ein ziemlich zweifelhaftes Kompliment ist.

Thomas Müller kann sich auf dem Reiterhof seiner Frau erholen. Lisa, die bodenständige Spielerfrau mit eigenem Leben, wird ihn aufheitern. Ich habe keine Pferde und kann derzeit nicht in Urlaub gehen. Verheiratet bin ich auch schon, siehe oben. Ich muss mir andere Bewältigungsmechanismen suchen. Deshalb habe ich im Internet einen Test gemacht. Dieser Test hat ergeben, welchem Spieler ich am ähnlichsten bin. Ich habe ihn dreimal gemacht.

Jedes Mal dasselbe: Am ähnlichsten bin ich Müller: "Du kannst über deine eigene Witze am besten lachen. Dir ist egal, was andere über dich denken!" Dann noch was über Sympathie . Was nicht drinstand: Ich habe bei dieser EM auch keine Tore geschossen. Aber spätestens im Herbst sind wir Clowns wieder sehr verschieden. Denn dann wird Thomas uns in die WM-Qualifikation müllern. Das kann nur er.

Zur Person

Susanne Breit-Keßler, Bild: © ELKB / Poep

Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler

Seit 2000 ist sie Regionalbischöfin des Kirchenkreises München-Oberbayern, seit 2003 Ständige Vertreterin des Landesbischofs. Sie ist Autorin der chrismon-Kolumne "Im Vertrauen" und begleitet die Fußball-Europameisterschaft mit einer Online-Kolumne bei www.chrismon.evangelisch.de. 


09.07.2016 / Susanne Breit-Keßler