KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

“Wer glaubt, flieht nicht”

Bonhoeffer-Andacht 2019

Die Andacht findet auf dem Arresthof in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg statt.

Bild: Evangelische Jugend im Dekanat Weiden

Die Evangelische Jugend in Weiden und das Dekanat Weiden laden zu einer Gedenkandacht in die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg anlässlich des Todestages von Dietrich Bonhoeffer ein. 

Am 09. April 1945 wurde der Pastor und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer im Arrestbau des Konzentrationslagers Flossenbürg hingerichtet. Er ist ein Vorbild im Engagement und in der Nachfolge.

Die Gedenkandacht wird von Jugendlichen aus dem Flosser Amt und deren Partnergemeinde aus Asch gestaltet, die sich vorher in der Bonhoeffer-Jugendnacht intensiv mit seinem Leben und Denken beschäftigt haben.

Mehr zum Thema

Dietrich Bonhoeffer war ein aktiver Gegner des nationalsozialistischen Regimes. Bis heute gilt er als zentrale Figur des kirchlichen Widerstands. Die Erinnerung an den evangelischen Theologen, der am Morgen des 9. April 1945 im Arresthof des KZ Flossenbürg hingerichtet wurde, prägt die Wahrnehmung des Konzentrationslagers nach 1945. Im Mittelpunkt des Themenrundgangs steht neben der Geschichte des Konzentrationslagers das Leben und Wirken Dietrich Bonhoeffers, sowie dessen Widerstand gegen die nationalsozialistische Diktatur. 

Im Anschluss an die Andacht findet ein Themenrundgang zu Dietrich Bonhoeffer statt. Die Teilnahme ist kostenlos. 
Der Treffpunkt ist vor der ehemaligen Wäscherei.


03.04.2019 / EJ Weiden/KZ-Gedenkstätte Flossenbürg