Berggottesdienste im August

Dem Himmel so nah

Berggottesdienste im August

Auf der Zugspitze und den umliegenden Bergen des Werdenfelser Landes werden viele Gottesdienste gefeiert.

Bild: iStock-landschaftsfoto

Auch in diesem August locken in ganz Bayern zahlreiche Berggottesdienste Besucher an – vom Fichtelgebirge bis zum Bayerischen Wald, vom Allgäu bis ins Berchtesgadener Land.

Sommerzeit ist Urlaubszeit und Wanderzeit. Für alle, die unter freiem Himmel Gott loben möchten, bieten evangelische Gemeinden zahlreiche Berggottesdienste an:

Auf der Zugspitze findet jeden Dienstag um 12 Uhr ein Gottesdienst in der Kapelle Maria Heimsuchung statt. Das Pfarramt Garmisch Patenkirchen lädt auf das Zugspitzplateau in 2600 Metern Höhe ein. Die Auffahrt ist mit der Zahnradbahn bis Sonnalpin oder mit der Eibsee-Kabinenbahn und der Gipfelbahn zum Plateau möglich. Der Aufstieg von der Knorrhütte  im Reintal dauert etwa zwei Stunden. Bei schlechtem Wetter entfällt der Gottesdienst.

Mehr zum Thema

Fast 2000 Meter erhebt sich das Walmendinger Horn am Rand des Kleinwalsertals westlich vom Mittelberg. Hier, auf dem „Berg der Sinne“, feiert die Gemeinde Hirschegg am Donnerstag, den 9. und 16.  August um 10.30 Uhr einen Berggottesdienst. Der Gottesdienst vor gigantischem Bergpanorama ist für alle da - in größtmöglicher ökumenischer Weite und bei jedem Wetter. Ein weiterer Berggottesdienst am Walmendinger Horn findet am Donnerstag, den 23. August um 10.30 Uhr mit der Urlauberkantorin Silke Kettelhack unter dem Motto „Abstand und Abschied“ statt. Bei schlechter Witterung wird der Gottesdienst jeweils ins Bergrestaurant verlegt. Berg- und Talfahrt sind mit der Bergbahn möglich. Neben der tollen Aussicht können sich Naturliebhaber über einen Alpenblumenlehrpfad freuen, der zwischen Bergstation und Gipfelkreuz an rund 130 verschiedenen Pflanzen- und Blütenfamilien vorbeiführt.

Jeden Freitag im August um 11.30 Uhr lädt die Gemeinde Oberstaufen zu einem Ökumenischen Berggottesdienst am Gipfelkreuz des Hündle ein. Die Auffahrt mit der Hündelbahn ist möglich, von dort ist es noch ein leichter Fußweg von ca. 20 Minuten  bis zum Gipfel.  Von 1112 Metern Höhe bietet sich am Gipfelkreuz des Hündle ein traumhafter Blick in den Bregenzerwald, zum Bodensee und in die Schweiz.

In luftiger Höhe auf 1200 m findet am 8., 15. und 22. August vor der Annakapelle auf der Oberen Hemmersuppenalm (oberhalb der Hinderburghütte) jeweils um 11 Uhr ein familienfreundlicher Almgottesdienst statt. Wenn der ca. 2km lange, leichte Spaziergang zur Annakapelle nicht bewältigt werden kann, stehen zur Auffahrt zur Hindenburghütte Shuttlebusse zur Verfügung.  Bei Regen wird der Almgottesdienst in die Hindenburghütte verlegt. 

Alle Berggottesdienste sind unter www.berggottesdienste und hier zu finden:

Termine


07.08.2018 / berggottesdienste.de/Kerygma