Berggottesdienst

Zur Bayerischen Klimawoche auf dem Wank

Berggottesdienst zur Bayerischen Klimawoche

Viele Menschen in Bayern sind bereit, durch einen kleinen Beitrag das Klima zu schützen.

Bild: iStock/manfredxy

Die Bayerischen Klimaallianz veranstaltet vom 8. bis 16. September die Bayerische Klimawoche. Auch die Umwelt- und Klimaarbeit der bayerischen Landeskirche beteiligt sich daran.

In der Alpenregion werden die Folgen des Klimawandels bereits deutlich sichtbar. Aber auf den Bergen fühlen sich viele Menschen auch Gott besonders nah. Der ökumenische Berggottesdienst auf dem Wank bei Garmisch-Partenkirchen bietet die Gelegenheit, Kraft zu tanken für das Engagement, den Klimawandel zu meistern. Am Samstag, 15. September, um 11.30 Uhr beginnt der Gottesdienst auf der Außenterrasse der Bergstation der Wankbahn Garmisch-Partenkirchen. 

 

Mehr zum Thema

Kirchenrat Umwelt- und Klimabeauftragter der ELKB Wolfgang Schürger, nimmt ebenso an dem Gottesdienst teil, wie Mattias Kiefer, Sprecher der Umweltbeauftragten der bayerischen Bistümer und Manfred Reitlinger, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Garmisch-Partenkirchen sowie Beate Löw-Schneyder, Katholisches Kreisbildungswerk GAP. Begleitet wird die Verastaltung auf dem Wank von dem Gospelchor „Heaven Travellers“ aus Weilheim. Bei schlechtem Wetter muss der Gottesdienst leider entfallen. 

Die Partner der Bayerischen Klima-Allianz und die Bayerische Staatsregierung verfolgen mit der Klimawoche Ziele, wie zum Beispiel das Bewusstsein für das Thema Klimaschutz zu stärken, breit angelegte Informationen bereitzustellen, Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und zu gemeinsamen Aktionen im Sinne eines nachhaltigen Klimaschutzes anzuregen. Dabei sollen Projekte entstehen, die das Verständnis für einen nachhaltigen Umgang mit knappen Ressourcen wecken und klimafreundliches Verhalten fördern.

Die Bayerische Klima-Allianz heißt alle großen Umwelt- und kommunalen Spitzenverbände, Wirtschaft und Wissenschaft sowie alle weiteren gesellschaftlichen Akteure willkommen, sich der Allianz anzuschließen und gemeinsam für den Klimaschutz aktiv zu werden. 


11.09.2018 / Klima-Allianz/Kirche im Grünen