Mitarbeitertag

Es geht um das Gelingen

Missio 2019

"Warum Glaube großartig ist?" So fragt Daniel Böcking in seinem Referat und versucht Antworten aus seiner eigenen Lebensgeschichte.

Bild: ELKB

Unter dem Motto "Da geht was" steht der diesjährige Mitarbeitertag der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern am 3. Oktober in Nürnberg.

Die Veranstalter haben als Hauptredner Daniel Böcking, Mitglied der Bild-Chefredaktion, und den gebürtigen Sachsen, Pfarrer und Autor Alexander Garth engagiert, teilte das Amt für Gemeindedienst am Montag mit. Sie sollen aus je ihrer Perspektive "das Gelingende in den Blick nehmen".

Von gelingenden Initiativen und Projekten sollen sich die Teilnehmer aus Kirchengemeinden und Verbänden bei Workshops inspirieren lassen. Daniel Böcking hat in seinem Buch "Ein bisschen Glauben gibt es nicht. Wie Gott mein Leben umkrempelt" beschrieben, wie er mit 40 Jahren zum Christen wurde. In seinem Vortrag bei missio2019 werde er von seinen Entdeckungen im Glauben erzählen, hieß es. Garth hat ein Buch mit dem Titel "Gottloser Westen?" geschrieben. Er geht der Frage nach, wie Kirche in Deutschland auf die zunehmende Säkularisierung der westlichen Gesellschaft reagieren kann.

Mehr zum Thema

Missio findet am 3. Oktober von 9.30 bis 17 Uhr in der Gustav-Adolf-Kirche in Nürnberg statt. Beim Sendungs- und Segnungsgottesdienst hält der Nürnberger Regionalbischof Stefan Ark Nitsche die Predigt. Der Mitarbeitertag "missio" findet zum fünften Mal statt. Bei der vorigen Veranstaltung im Jahr 2016 kamen rund fünfhundert Teilnehmende aus ganz Bayern nach Nürnberg.

Zum Vorbereitungsbündnis gehören unter anderem der Landeskirchliche Gemeinschaftsverband, das Amt für Gemeindedienst, die Liebenzeller, die Hensoltshöhe, der Ausschuss "Ökumene, Mission und Dialog" der Landessynode, der CVJM Landesverband, die Gesellschaft zur Ausbreitung des Evangeliums und die Gesellschaft für Innere und Äußere Mission.


05.09.2019 / epd