Bayerischer Kirchentag

"miteinander, zueinander, füreinander"

Menschenmenge

Der "Bayerische Kirchentag" auf dem Hesselberg ist ein beliebstes Event für Christen. (Wie hier beim Eröffnungsgottesdienst 2012.)

Bild: (c) ELKB / Poep

Bis zu 10.000 evangelische Christen treffen sich jedes Jahr am Pfingstmontag auf dem fränkischen Hesselberg zum Bayerischen Kirchentag.

In diesem Jahr lautet das Motto des 65. Glaubenstages am 16. Mai: "miteinander, zueinander, füreinander - Viele Gaben, ein Geist". Ab 9 Uhr wird der Bayerische Kirchentag in allen Gemeinden rund um den Hesselberg eingeläutet, und um 10 Uhr geht es mit einem Festgottesdienst los. Die Predigt wird der Vizepräsident der Landessynode Dekan Hans Stiegler halten.

Ab 11.30 Uhr gibt es nicht nur die Möglichkeit zum Gespräch mit Seelsorgern im „Raum der Stille“, sondern auch Gelegenheit zu einem offenen Gespräch mit den verantwortlichen der Evangelischen Kirche in Bayern. Zeitgleich findet ein Gottesdienst für Familien mit kleinen Kindern statt mit dem Thema: "Wunderbar bin ich gemacht". Projektvorstellungen, Diasporadienste, Informations- und Verkaufsstände ergänzen das Programm. Für musikalische Umrahmung sorgen der Projektchor Landessynode sowie Vereinigte Posaunenchöre.

Mehr zum Thema

Landesbischof  Dr. Heinrich Bedford-Strohm und die Präsidentin der Landessynode Dr. Annekathrin Preidel, gestalten bei der Hauptversammlung ab 12.30 Uhr eine offene Gesprächsrunde. Die Hauptversammlung beginnt um 14 Uhr.

Daneben findet auch wieder von 10 Uhr bis 15.30 Uhr der Kinderkirchentag auf dem Hesselberg statt. Den Auftakt macht dabei ein Familiengottesdienst unter dem Motto "Zusammen sind wir was". Verschiedene Spiele und ein Kindermusical runden das Programm ab.

Für die Anfahrt zum Hesselberg, sollte genügend Zeit eingeplant werden. Vor der Einmündung zur Hesselbergstraße kann es zu Staus kommen. Auf halber Höhe des Bildungszentrums und zum Kirchentagsplatz, befindet sich der Großparkplatz P1. Von dort gibt es einen kostenlosen Zubringerdienst mit Omnibussen und einen gekennzeichneten Fußweg zum Kirchentagsplatz.


12.04.2016 / ELKB/Bayerischer Kirchentag