Würzburg

Bach und Telemann

Würzburger Bachtag

Die christliche Musik Bachs steht im Mittelpunkt der Bachtag Würzburg.

Bild: iStock-leminuit

Zum 49. Mal veranstaltet die Johann-Sebastian-Bach-Gesellschaft Würzburg e. V. vom 23. November bis zum 3. Dezember die Würzburger Bachtage. 

Sie sind ein Vorzeige-Event in Würzburg: Die Bachtage, die in diesem Jahr unter dem Motto "Bach und Telemann" stattfinden. Im Mittelpunkt steht Bachs geistliche Musik, auch in der Gegenüberstellung mit Werken anderer Meister. So kommen nicht nur die Bachfans bei dem vielfältigen Programm mit Orchesterkonzerten, Kammerkonzerten und Bachkantaten in Gottesdiensten auf ihre Kosten.

Mehr zum Thema

Den Anfang wird ein Festakt im Toskanasaal der Residenz am Donnerstag, 23. November, um 20 Uhr machen. In den Tagen darauf folgen elf weitere musikalische Veranstaltungen. Darunter zwei Festgottesdienste in der St. Johanniskirche, ein Abend mit Bachkantaten, ein Konzert von Viva Voce mit dem Titel "Ein Stück des Wegs", das Weihnachstoratorium für Kinder am Nachmittag des 2. Dezember und für Erwachsenen am Abend, jeweils in der St. Johanniskirche.

Karten für die 49. Würzburger Bachtage können unter www.Adticket.de, im Würzburger Falkenhaus oder telefonisch unter 0931/37 23 98 erworben werden.

Die Johann-Sebastian-Bach-Gesellschaft Würzburg e. V.  hat sich zum Ziel gesetzt, die Bachpflege in Würzburg zu fördern durch finanzielle Unterstützung von Konzerten, Veranstaltungen und Vorträgen. Besondere Unterstützung erhalten dabei der Würzburger Bachchor und das Bachorchester. Nicht zuletzt soll das Engagement hervorragender auswärtiger Bachsolisten ermöglicht werden. Ihren Mitgliedern bietet die Gesellschaft jährlich freien Zutritt zu einem exklusiven Mitglieder-Konzert. Die Johann-Sebastian-Bach-Gesellschaft ist ein Förderkreis, dem Einzelpersonen oder Firmen als Einzel-, Familien- oder Fördermitglieder beitreten können.


13.11.2017 / Bachgesellschaft Würzburg/Kerygma