Malwettbewerb

Augsburger Friedensbild 2020

Augsburger Friedensbild 2020

„Ich habe das Augsburger Turamichelefest gemalt, weil ich da immer mit meiner Familie hingehe und mir das so gut gefällt“, sagte Franziska bei der Preisverleihung.

Bild: Dekanat Augsburg

»Immer wieder« lautete das Thema des Malwettbewerbs des Evangelisch-Lutherischen Dekanats Augsburg. Das Gewinnerbild ziert das Plakat zum Augsburger Hohen Friedensfest.

Die 8-jährige Franziska Kaim, aus der 2c der Fröbel-Grundschule Augsburg-Haunstetten ist die diesjährige Preisträgerin des Wettbewerbs, der von der Kreissparkasse Augsburg unterstützt wurde. Am 10. Juli ist ihr Gemälde zum Augsburger Friedensbild 2020 gekürt worden. Es ziert das Plakat zum Augsburger Hohen Friedensfest.

„Ich habe das Augsburger Turamichelefest gemalt, weil ich da immer mit meiner Familie hingehe und mir das so gut gefällt“, sagte Franziska bei der Preisverleihung. Die Jury würdigte die liebevolle und detaillierte Gestaltung des Augsburger Rathauses mit dem Perlachturm und die kräftigen, leuchtenden Farben. Das Bild stelle ein alljährliches Augsburger Ritual dar und wirke lebendig – in den Farben der Stadt, den fliegenden Luftballons, den guten Wünschen und vielleicht auch Gebeten - die in den Himmel geschickt werden. Noch dazu strahle das Bild Frieden aus.

Mehr zum Thema

Das Motto des Malwettbewerbs „Immer wieder“ nimmt Bezug auf das Thema „#Rituale“ des Rahmenprogramms zum Augsburger Friedensfest. Stadtdekan Michael Thoma: „Als Christen glauben wir: Rituale bringen uns ganz nah zu Gott, stellen eine besondere Verbindung zu ihm her – Beten ist so ein Ritual, z.B. das Tischgebet - oder die Taufe oder das Abendmahl – oder Gottesdienste feiern.“ Die Darstellung dieser und vieler weiterer Rituale sei den Kindern hervorragend gelungen. Thoma dankte den kleinen Künstlern für ihre Friedensbilder sowie den Eltern und Lehrern, die trotz der Herausforderungen des Corona-Lockdowns eine Beteiligung am Malwettbewerb ermöglicht hätten.

Ausstellungen der prämierten Friedensbilder:
10. bis 27. Juli, Atrium der Kreissparkasse Augsburg, Martin-Luther-Platz 5
28. Juli bis 18. August, Kreuzgang St. Anna Kirche, Im Annahof 2
19. August bis 30. September, Seniorenzentrum Servatius, Fritz-Hintermayr-Straße 6


15.07.2020 / Dekanat Augsburg