Martin-Lagois-Fotowettbewerb 2016

„Auf der Flucht: Frauen und Migration“

Martin-Lagois-Fotowettbewerb 2016

Im Mittelpunkt der Reportagen sollen die Herausforderungen von Frauen auf der Flucht stehen.

Bild: scyther5

Für den Martin-Lagois-Fotowettbewerb 2016 werden Fotoreportagen und Bilder gesucht, die die besonderen Situationen von weiblichen Flüchtlingen dokumentieren.

Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautet: „Auf der Flucht: Frauen und Migration“. Im Vordergrund sollen die Herausforderungen stehen, die Frauen auf der Flucht, in Gemeinschaftsunterkünften und der neuen Umgebung meistern müssen. Ziel ist es, eine Wanderausstellung auf Reisen zu schicken, die den interkulturellen Dialog fördert und damit zu Frieden und Toleranz beiträgt.

Der Lagois-Fotopreis ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert und richtet sich an Fotografinnen und Fotografen mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Eingereicht werden können Reportagen oder Serien mit maximal zehn Fotos. Die Bilder müssen innerhalb der letzten drei Jahre entstanden sein. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2016.

Mehr zum Thema

Ausgeschrieben wird weiterhin ein Förderpreis. Mit ihm werden Foto-Projekte unterstützt, die erst noch realisiert oder beendet werden sollen – vorzugsweise zum Thema „Flucht und Vertreibung“. Der Förderpreis ist mit 2.000 Euro dotiert und muss bis September 2016 realisiert werden. Die Förderung wendet sich an Fotografinnen und Fotografen mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Die Ergebnisse (z.B. als Installation oder Ausstellung) müssen bei der Preisverleihung präsentiert werden.

Der Martin-Lagois-Fotowettbewerb wurde 2008 vom Evangelischen Presseverband in Bayern e.V. ins Leben gerufen. Der Wettbewerb erinnert an Pfarrer Martin Lagois (1912-1997), der die kirchliche Publizistik in Bayern prägte. Lagois fotografierte mit seiner Leica die Kunstwerke in evangelischen Kirchen und berichtete mit seinen Fotoreportagen vom Leben in Afrika oder Asien. Er drehte Filme für die kirchliche Wochenschau „Blick vom Kirchturm“ und produzierte farbige Tonbild-Reihen für den Unterricht.

Hauptsponsor des Martin-Lagois-Wettbewerbs ist das Evangelische Siedlungswerk (ESW). Die Preisverleihung findet im Oktober 2016 in Nürnberg statt.Der Evangelische Presseverband für Bayern e.V.
ist das zentrale evangelische Medienhaus in Bayern mit Sitz in München und Regionalredaktionen in Augsburg, Bayreuth, München, Nürnberg, Regensburg und Würzburg. Zum EPV gehören das Sonntagsblatt - Evangelische Wochenzeitung für Bayern, der Evangelische Pressedienst (epd), die Evangelische Funk-Agentur (efa), das Evangelische Fernsehen (efs), die Evangelische Medienagentur (ema), die Abteilungen Vernetzte Kirche (vk) und Crossmedia (cme) sowie der Claudius-Buchverlag.


03.05.2016 / Evangelischer Presseverband für Bayern (EPV)