Evangelischer Kirchentag München-Nord

Die Fülle teilen und ausstrahlen

Kirchentag München Nord

Das Angebot ist groß und vielfältig beim Evangelischen Kirchentag München-Nord.

Bild: Prodekanat München-Nord

Unter dem Motto "Mir wird nichts mangeln" feiert das Prodekanat München-Nord gemeinsam mit den 14 evangelischen Kirchengemeinden im Münchner Norden vom 10. bis zum 12. Juni einen eigenen Kirchentag.

"Wir wollen auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017 Gesicht zeigen in der Großstadt", schreibt Dekan Uli Seegenschmiedt über den Kirchentag im Münchener Norden. Die Losung „Mir wird nichts mangeln“ aus Psalm 23 soll die Themen für die rund 40 Veranstaltungen vorgeben: Um Mangel in der Wohlstandsgesellschaft wird es gehen, um das Bedürfnis nach Zuflucht, die Suche nach Entschleunigung und nach Antworten auf Lebensfragen.

Unter anderem werden die Theologin Margot Käßmann, der Kabarettist Christian Springer, die Vizepräsident des Deutschen Bundestages Claudia Roth und der Astrophysiker Harald Lesch das Glaubensfestes mit Bibelarbeit, Vorträgen, Gottesdiensten und Gesprächen bereichern. Bereits bei der Eröffnung, haben die Besucher am Freitag um 19 Uhr die Wahl zwischen drei Gottesdiensten: in der Evangeliumskirche am Hasenbergl, in St. Ulrich Unterschleißheim oder in der Friedenskirche in Dachau.

Mehr zum Thema

Höhepunkt wird Samstag, der 11. Juni sein. Rund um die Dankeskirche und das Kulturhaus Milbertshofen am Curt-Mezger-Platz finden den ganzen Tag Veranstaltungen statt. Die Themen in den unterschiedlichen Sälen und auf Podien reichen von Flucht über die Ökumene, den Naturschutz bis hin zu Fragen der Pflege. Dazu gibt es ein Kindermusical „Mose – ein echt cooler Retter“, Gospelchöre, Bands und Abends Open Air Judy Bailey, eine der ganz Großen in der christlichen Popmusik. Auf dem Markt der Möglichkeiten stellen sich Organisationen von der Offenen Behindertenarbeit bis zur Kircheneintrittsstelle vor. Für Kinder und Jugendliche wird es ein eigenes Programm geben. Ruhe kann man auf dem Kirchentag´auch finden, im Raum der Stille oder beim Erlebnispark zum Psalm 23.

Die Veranstaltungen des Evangelischen Kirchentags München-Nord stehen grundsätzlich jedem offen. Das gilt für die Eröffnungsgottes¬dienste und Startveranstaltungen am Freitagabend genauso wie für das Programm am Samstag rund um den Curt-Mezger-Platz und natürlich den Abschlussgottesdienst am Sonntag. Dennoch bitte das Dekanat darum, eine Teilnehmerkarte für 15 Euro zu erwerben, um die Finanzierung der Veranstaltung zu sichern.

Am Sonntag, 12. Juni, beginnt um 10 Uhr der Schlussgottesdienst mit Band, Chor und Bläsern auf dem Curt-Mezger-Platz vor der Dankeskirche. Die Regionalbischöfin für München und Oberbayern, Susanne Breit-Kessler, wird predigen. Thema ist die wunderbare Brotvermehrung aus dem Markusevangelium. Vorsorglich haben die Veranstalter schon mal 2000 Hostien und jede Menge Wein bestellt.

06.06.2016 / Evangelisches Prodekanat München-Nord/Kerygma