Berggottesdienste

Gottes Nähe spüren

Berggottesdienste

Es ist wieder die Zeit, in der man hinauf auf die Gipfel, zu den Almen und Kapellen wandern kann, um dort Gottes Nähe zu spüren.

Bild: iStock_1stGallery

Die Kampenwand im Chiemgau bietet, wie jedes Jahr am dritten Sonntag im Juli, eine spektakuläre Kulisse für den Berggottesdienst mit Regionalbischöfin Breit-Keßler.

Unverkennbar erhebt sich über dem Chiemsee der gezackte Gipfelgrat der Kampenwand mit dem größten Gipfelkreuz in den Bayerischen Alpen. Vor diese Kulisse lädt das Dekanat Rosenheim am Sonntag, den 17. Juli um 11 Uhr zu einem familienfreundlichen Berggottesdienst an der Kapelle bei der Steinlingalm auf 1437m ein.

Mit dabei sind Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler, Dekanin Hannah Wirth sowie Pfarrerinnen und Pfarrer des Dekanats Rosenheim. Für die musikalische Umrahmung sorgen Posaunenchöre aus der Region und Aschauer Alphornbläser.

Mehr zum Thema

Von Aschau führen diverse Wanderwege zur Steilingalm: Ab Talstation Kampenwandbahn ca. 2,5 Std. bzw. ab Parkplatz Hintergschwendt ca 1,75 Std. Wer nicht ganz so früh aufstehen möchte, fährt mit der Kampenwandbahn zur Bergstation. Von dort führt ein leichter Bergweg in rund 30 Minuten zur Steinlingalm. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst um in der katholischen Pfarrkirche in Aschau statt.

„Er ist's der die Berge macht und den Wind schafft"

Zum fünften Mal findet in diesem Sommer die beliebte Reihe "Gipfelgottesdienste" im Fichtelgebirge und im Steinwald statt. Die Regionalbischöfin des Kirchenkreises Bayreuth Dorothea Greiner hat bereits zu fünf von zwölf Berggottesdiensten eingeladen. Der sechste Gipfel wird der Kronberg sein. Dort beginnt der Gottesdienst am Sonntag, 25. Juli, um 10 Uhr am Kronbergturm. Der Treffunkt für Wanderer ist die Vorsuchhütte. Begleitet wird der Gottesdienst von der Alphornbläsergruppe der Regionalbischöfin.


14.07.2016 / Kerygma/Berggottesdienste