Verpassen Sie in Zukunft keine Ausgabe der „nachrichten“ - bestellen Sie hier online Ihr Abonnement!
{Abo bestellen}
 
  • Diese Seite bei Technorati bookmarken.
  • Diese Seite bei Twitter bookmarken.
  • Diese Seite bei MySpace bookmarken.
  • Diese Seite bei Netvibes bookmarken.
  • Diese Seite bei Yahoo bookmarken.
  • Diese Seite bei Delicious bookmarken.
  • Diese Seite bei Mr. Wong bookmarken.
  • Diese Seite bei Stumpleupon bookmarken.
  • Diese Seite bei Facebook bookmarken.
  • Diese Seite bei Google bookmarken.

Luftige Musikanten

Logo des "Oberfränkischen Posaunentages"

Der Kirchenkreis Bayreuth gibt den Ton an: Rund 1200 Bläser spielen am Sonntag, 24. Juni – dem Gedenktag von Johannes, dem Täufer – auf dem Schlossplatz in Coburg. Denn der Kirchenkreis lädt an diesem Tag ein zum "Oberfränkischen Posaunentag" ein. "Christus, unser Licht" ist das Motto des Tages, der mit einem Festgottesdienst eröffnet wird. Regionalbischöfin Dorothea Greiner predigt, und neben den Posaunenchören aus dem Kirchenkreis wird das Ensemble "Gloria Brass" unter der Leitung von Dieter Wendel zu hören sein.

Wer live dabei sein kann, hat Glück - Streicheleinheiten für die Ohrmuschel sind garantiert. Aber auch wer nicht vor Ort sein kann, muss nicht traurig sein. Im Rahmen seiner Sendereihe „stationen“ überträgt das Bayerische Fernsehen den Festgottesdienst als Live-Auftakt am Sonntag, 24. Juni, von 10 bis 11 Uhr!

Zentrales Event im Themenjahr "Reform und Musik"

Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner (Foto unten) hält nicht nur die Predigt beim Festgottesdienst hält, sondern hat auch die Organisation des Posaunentages initiiert. Greiner blickt dem Ereignis mit großer Freude entgegen. Der Posaunentag markiert den musikalischen Höhepunkt des Jahres 2012 im Kirchenkreis, zugleich ist er das zentrale Event der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern im Rahmen des Themenjahres „Reform und Musik“ der laufenden Lutherdekade. Der Zuspruch ist enorm, Bläserinnen und Bläser aus über 100 Kirchengemeinden des Kirchenkreises sowie weitere 50 Gemeinden haben ihr Kommen angekündigt. „Der Kirchenkreis Bayreuth ist eben ein Kernland evangelischer Posaunenchöre“, unterstreicht Regionalbischöfin Greiner stolz.

Der 24. Juni, der Gedenktag von Johannes dem Täufer, hat der Kirchenkreis nicht umsonst als Datum für das musikalische Großereignis ausgewählt. „Dass wir den großen Posaunentag an Johanni durchführen, passt, denn Johannes war ein Wegweiser auf Christus“, so Greiner. „Auch die Reformation wollte Christus neu in den Mittelpunkt rücken. In den Tagen um Johanni hat die Sonne ihren Höchststand. So lag das Motto des Posaunentages auf der Hand: ‚Christus unser Licht‘.“

Hochkarätige Bläsermusik schon am Vorabend

Bereits am Vorabend des Johannitages, am Samstag, 23. Juni, findet übrigens um 20 Uhr in der St.-Moriz-Kirche ein Konzert mit hochkarätiger Bläsermusik statt. Es musizieren „Gloria Brass“, die Blechbläsergruppe des Verbandes Evangelischer Posaunenchöre in Bayern e.V., und „KiMu-Brass“, die Blechbläsersolisten der Hochschule für Evangelische Kirchenmusik in Bayreuth. Der Abend endet mit einem Johannisfeuer auf der Brandensteinsebene in der Nähe des Coburger Flugplatzes.

Schon zu diesem Event am Samstag werden viele jugendliche Bläserinnen und Bläser anreisen. Für sie wird auch am Sonntag ein eigenes jugendgemäßes Programm geboten. Der Sonntag, 24. Juni, beginnt dann mit dem Festgottesdienst auf dem Schlossplatz unter Mitwirkung der 1200 Bläser und Bläserinnen. Anschließend ist rund um den Schlossplatz und in den Gasthäusern der Stadt Gelegenheit zum Essen. In der Mittagszeit werden 28 Posaunenchöre an verschiedenen Orten in der Stadt und im Hofgarten bis hinauf zur Veste spielen. Ein Bläserfest um 15 Uhr mit Grußworten, Musik, gemeinsamen Liedern und einem Überraschungsgast beschließt den offiziellen Teil.

Das komplette Programm zum „Oberfränkischen Posaunentag“ finden Sie hier!