Größere Schrift? Mehr
Kontrast? Sehr gerne!


Lob & Tadel oder einfach mal die Meinung sagen.


imagekasten-gwm
Wie hilfreich finden Sie diesen Artikel?
gut Bewertung 1 Bewertung 2 Bewertung 3 Bewertung 4 Bewertung 5 Bewertung 6 schlecht

Leben ist jetzt: Was würden Sie genau in diesem Moment gerne ändern?

Nichts - alles stimmt gerade

Ich würde gerne die Zeit zurückdrehen

Alles - nichts stimmt gerade

Ich würde gerne die Zeit vordrehen



nur Ergebnisse anzeigen


Es haben bisher 1501 Benutzer abgestimmt
 
  • Diese Seite bei Technorati bookmarken.
  • Diese Seite bei Twitter bookmarken.
  • Diese Seite bei MySpace bookmarken.
  • Diese Seite bei Netvibes bookmarken.
  • Diese Seite bei Yahoo bookmarken.
  • Diese Seite bei Delicious bookmarken.
  • Diese Seite bei Mr. Wong bookmarken.
  • Diese Seite bei Stumpleupon bookmarken.
  • Diese Seite bei Facebook bookmarken.
  • Diese Seite bei Google bookmarken.

"Gestern war Morgen" - Das Buch

Geheimnisvoll thront sie zwischen Staubwölkchen und Spinnweben, erregt die Aufmerksamkeit zweier Schüler: Max und Friederike, die beiden Hauptdarsteller des Buches „Gestern war Morgen“, entdecken auf dem Dachboden ihres Gymnasiums eine mysteriöse Truhe, die sofort ihre Neugier kitzelt. Als die Jugendlichen – beide 15 Jahre alt und im Übrigen ein bisschen mehr als nur kumpelige Klassenkameraden - den schweren Deckel aufstemmen, entströmt ein gleißender Lichtstrahl dem Inneren der Kiste. Die helle Schein aktiviert das „BYphone“ in Friederikes Tasche, dieses höchst seltsame Gerät, das die Schülerin ihrer Mutter, einer Wissenschaftlerin, stibitzt hat. Max und Friederike werden in einen Strudel aus Licht gesogen und purzeln stolze 200 Jahre zurück in die Vergangenheit bayerischer Historie! Wie kommen sie jetzt zurück in die Zukunft? Dafür müssen Max und Friederike die verschiedensten Epochen durchreisen, angefangen vom Aufstieg des Landes zum Königreich Bayern, über Napoleon und dem Nationalsozialismus bis hin zur Gegenwart. Was für ein  Abenteuer! Max und Friedrike starten los…

Die Autoren Markus Springer und Roland Rosenstock schnüren mit ihrem Jugendbuch „Gestern war Morgen“  ein buntes Paket, das profundes Know-How bayerischer Geschichte spannend verpackt zu den jungen Lesern transportiert. Damit betten sie die Aneignung historischen Hintergrundwissens geschickt in eine altersgerechte Unterhaltung: im Mittelpunkt steht die Geschichte von Max und Friederike, zwei Protagonisten, mit der sich Jugendliche zwanglos identifizieren und so als Mitreisende zweier Gleichaltriger spielerisch die im Grunde sachliche Vergangenheit für sich rezipieren. Lebendig geschrieben eignet sich die Lektüre damit bestens für den Schul- und für den Konfirmationsunterricht, der Kirchen-Geschichte der Region in den Focus rückt. Und auch Geschichtsbegeisterte, die ihren Gemeindeabend oder einen kleinen Gemeinde-Vortrag informativ und bunt bereichern wollen, sind mit "Gestern war Morgen" gut bedient. Das Buch ist zusammen mit einer "Interaktiven Zeitreise" auf einer DVD-ROM in einem attraktiven Schuber erhältlich: 

Rosenstock, Roland / Springer, Markus:
Gestern war morgen
Die wundersame Zeitreise von Max und Friederike

Buch (160 Seiten) /  Multimedia DVD und Begleitbuch im Schuber
Plattform:   Windows XP / Vista

Interaktive DVD und Buch
Für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren
Für Konfirmanden-, Religions- und Ethikunterricht
ISBN 978-3-532-63004-4
1. Auflage Dezember 2009

€[D] 19,90
€[A] 20,50
sFr 34,50

Nichts wie ab zum Bestellformular? Bitte klicken Sie hier!