Gottesdienst per Livestream im Internet

Wiedereinweihung für Stadtkirche Bayreuth

Stadtkirche Bayreuth

Bald wieder für alle Besucher da: die Stadtkirche Bayreuth.

Bild: (c) Stadt Bayreuth

Die evangelisch-lutherische Hauptkirche Oberfrankens ist fertig saniert: Am 1. Advent, Sonntag, 30. November, wird Landesbischof Bedford-Strohm die Stadtkirche Heilig Dreifaltigkeit neu eröffnen.

Der Festgottesdienst mit Bedford-Strohm, der jüngst zum EKD-Ratsvorsitzenden gewählt wurde, beginnt am Sonntag, 30. November, um 10 Uhr, ist jedoch schon ausgebucht. Der Gottesdienst wird deshalb in die Spitalkirche übertragen. Wer nicht vor Ort sein kann, sollte dieses Angebot wahrnehmen, hat dieser Wiedereinweihungsgottesdienst doch eine besondere Geschichte.

Am 23. Mai 2006 löste sich aus dem Deckengewölbe der Stadtkirche Heilig Dreifaltigkeit ein großer Sandsteinbrocken, Wände hatten Risse bekommen - Statiker ordneten damals die sofortige Schließung der Kirche an.

string(4) "test"

Acht lange Jahre wurden für gründlichste Sanierungsarbeiten aufgewendet, 13 Millionen Euro in das Projekt gesteckt. Nun ist die Gefahr nicht nur gebannt. Im Zuge der Großrenovierung wurden Neuerungen eingeführt: die Kanzel und der Taufstein haben jeweils einen neuen Platz im Kirchenraum bekommen, die Münchner Künstlerin Sabine Straub hat der Kirche einen Ambo gebaut, dazu gibt es einen Volksaltar und einen Osterkerzenstände, beides war vor den Arbeiten ebenfalls nicht vorhanden. Dazu wurden die Sarkophage der Markgrafen durch eine Treppe zugänglich gemacht - die Kirche erstrahlt rundum in neuem Glanz.

Der Wiedereröffnungsgottesdienst mit dem bayerischen Landesbischof und neuem EKD-Ratsvorsitzenden Bedford-Strohm soll auch per Livestream im Internet auf der Webseite der Stadtkirche Bayreuth einsehbar sein.


26.11.2014 / ELKB / Poep