"Vocatio"- Gottesdienst in Dillingen

Zukünftige Lehrkräfte eingesegnet

Vocatiogottesdienst in Dillingen

Ab dem nächsten SChuljahr werden sie Schülerinnen und Schülern Religionsunterricht geben: Im Vocatiogottesdienst segnete Regionalbischof MIchael Grabow 26 zukünftige Lehrkräfte ein.

Bild: Lenz

"Die Mitte suchen" war Thema eines feierlichen Gottesdienstes in Dillingen, bei dem 26 Junglehrerinnen und -lehrer zum Unterricht im Fach "Evangelische Religion" berufen und eingesegnet wurden.

Regionalbischof Michael Grabow segnete die Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter, sowie Referendarinnen und Referendare, die ab dem kommenden Schuljahr ihren Dienst an staatlichen Grund-, Mittel-, Förder- und Realschulen des Kirchenkreises Augsburg und Schwaben beginnen werden, und beauftragte sie zum Religionsunterricht sowie zum Gestalten von Andachten und Gottesdiensten im Raum der Schule. Nach dem Segen beglückwünschte Grabow die werdenden Religionslehrerinnen und –Lehrer.

Auch in den anderen Kirchenkreisen der Landeskirche werden gegen Ende des Schuljahres Vocatio-Gottesdienste gefeiert. Die „Vocatio“ ist die kirchliche Bevollmächtigung zur Erteilung von Religionsunterricht, die für die Zeit der Ausbildung befristet und bei Übernahme als Lehrerin oder Lehrer endgültig verliehen wird. Derzeit erteilt der Landeskirchenrat etwa 200 Bevollmächtigungen pro Jahr.