ELKB-Ehrenamtspreis

"Neugeborenenbesuche" werden ausgezeichnet

Drei Frauen

Fleißig im Einsatz für junge Familien (v.l.n.r.): Sandra Schaller, Tanja Greßmann-Gärtner und Susanne Krauter bilden das Team für die "Neugeborenenbesuche" in Selbitz.

Bild: (c) Privat

Am Samstag, 6. Dezember, zeichnet die ELKB drei ehrenamtliche Projekte mit dem Ehrenamtspreis aus. Die Redaktion von bayern-evangelisch.de stellt die Preisträger in drei Folgen vor.

Den Anfang machen die „Neugeborenenbesuche“ der Kirchengemeinde Selbitz: In dem Projekt, das es seit vier Jahren gibt, besuchen junge Frauen aus der Gemeinde die Neugeborene und ihre Eltern, um sie als frischgebackene junge Familien zu beglückwünschen und in der Gemeinde willkommen zu heißen. „Es werden immer weniger Kinder geboren, deshalb versuchen wir unsere Kirchengemeinde als kinderfreundlichen Ort zu gestalten“, begründet Gemeindepfarrer Gerhard Stintzing die Motivation des besonderen Projektes.

Mehr zum Thema

Gleichzeitig wolle man Paare ermutigen, sich zu einem ,Ja‘ für Kinder zu entscheiden, so Stinzing. Die „Neugeborenenbesucherinnen“ aus der Gemeinde kämen nicht mit leeren Händen. „Der örtliche Blumenladen spendet uns Blumen, die örtliche Apotheke spendet uns Artikel wie Babypuder oder Windeln“, erzählt Stintzing.

„Außerdem bekommen die Eltern einen Gutschein für den Kirchenladen, indem sie fair gehandelte Produkte und christliche Bücher dafür bekommen können. Diese Geschenke bringen die Frauen den jungen Eltern und den Neugeborenen mit. Beschenkt werden alle Eltern, egal welche Konfession oder Religion sie haben. Außerdem werden sie in die CVJM Krabbelgruppe eingeladen.“

„Eine riesige Ehre für uns“

Außerdem haben sie noch etwas anderes mit im Gepäck: Erfahrungsschatz. „Die Frauen aus unserer Gemeinde, die die ,Neugeborenenbesuche‘ machen, sind selbst junge Mütter und können sich gut in die Situation junger Eltern hinein fühlen“, weiß der Gemeindepfarrer.

Die jungen Mütter, die die „Neugeborenenbesuche“ machen, seien sehr überrascht gewesen, als die Nachricht vom diesjährigen ELKB-Ehrenamtspreis in die Gemeinde flatterte. Umso aufgeregter sind alle mit Blick auf die Preisverleihung: Am Samstag, 6. Dezember, werden Synodalpräsidentin Annkathrin Preidel und Regionalbischof Hans-Martin Weiss das Projekt neben zwei weiteren in der Regensburger Dreieinigkeitskirche mit einem Preisgeld in Höhe von 1000 Euro auszeichnen.

Stintzing und die Selbitzer Gemeinde blicken dem mit Freude entgegen. „Eine solche Auszeichnung ist für uns alle völliges Neuland – und eine riesige Ehre.“


04.12.2014 / ELKB / Poep