250. Kirchweihjubiläum in Steinheim

Himmlische Heimat finden

Zeltkirche

"Dahoim" in der Zeltkirche: Vom 5. bis 19. Juli feiert die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Steinheim ihr 250-jähriges Kirchweihjubiläum.

Bild: (c) Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Steinheim

„Dahoim 2015“: unter diesem Motto feiert die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Steinheim vom 5. bis 19. Juli ihr 250-jähriges Kirchweihjubiläum in einer eigens dafür aufgebauten Zeltkirche.

„Normalerweise verbringen viele Deutsche ja nur ihren Urlaub in einem Zelt beim Camping. Für Millionen Flüchtlinge auf dieser Welt ist ein Zelt zu einem provisorischen ,Dahoim‘ geworden. Das erinnert uns alle daran, dass wir, wie es in der Bibel heißt, in dieser Welt nur auf der Durchreise sind: ,Denn auf der Erde gibt es keine Stadt, in der wir bleiben können. Wir sind unterwegs zu der Stadt, die kommen wird.‘(Hebräer 13,14; Übersetzung: Gute Nachricht). Die Stadt, die kommen soll, ist das himmlische Jerusalem – Sinnbild für unser himmlisches Dahoim. Von diesem himmlischen Dahoim wollen wir in der Zeltkirche erzählen und berichten.“

Mehr zum Thema

Mit diesen Worten stimmen Dr. Martin Burkhardt und Johannes Pfluger auf das 250. Kirchweihjubiläum ihrer Gemeinde Steinheim ein: Der Gemeindepfarrer und der Vertrauensmann des Kirchenvorstandes werben so für die Reihe von Festveranstaltungen, die unter dem Motto „Dahoim 2015“ vom 5. bis 19. Juli 2015 in den Ortsteil der oberschwäbischen Stadt Memmingen stattfindet. Und zwar an einem ganz besonderen Ort: in einem 30 Meter langen, 20 Meter breiten und sechs Meter hohen Großzelt auf dem Feld hinter der Grundschule Steinheim – der sogenannten „Zeltkirche“. In dieser veranstaltet die Gemeinde zwei Wochen lang ein buntes Programm im Rahmen der politischen Steinheimer Jahrfeier. Ein Höhepunkt ist etwa der große Festgottesdienst mit dem EKD-Ratsvorsitzenden und Landesbischof Bedford-Strohm (am 12. Juli um 9.30 Uhr) oder ein Konzert mit dem bekannten christlichen Musiker Clemens Bittlinger (am 8. Juli um 20 Uhr). Und noch viel mehr.

Im Kirchenzelt erwarte man, „dass Gott erfahrbar wird und dass das himmlische Dahoim in der Kirche hier auf Erden ein wenig zu uns durchscheint“, so Pfarrer Burkhardt und Pfluger vom Kirchenvorstand. „Wir laden euch alle in die Zeltkirche ein und sagen zu allen Gästen: ,Fühlt euch wie dahoim, bei uns im Kirchenzelt in Steinheim!“


02.07.2015 / ELKB / Poep