Gottesdienste zu Ostern

Innehalten an den Feiertagen

kleiner Junge

Gespräche mit Gott: Die Kirchen in Bayern laden rund um die Feiertage wieder dazu ein.

Bild: © iStockPhoto / Courtney Weittenhiller

Ostern steht vor der Tür – und die evangelischen Kirchen in Bayern laden wieder zu feierlichen Gottesdiensten ein. Die Redaktion von bayern-evangelisch.de hat eine Auswahl zusammengestellt.

Von Gründonnerstag über Karfreitag bis Ostersonntag: Rund ums Osterfest finden wieder feierliche Gottesdienste statt. An Gründonnerstag, 2. April, lädt zum Beispiel die St. Matthäuskirche, Nußbaumstraße 1, in 80336 München zum großen „Gründonnerstagsgottesdienst mit Beichte und Abendmahl“, gestaltet von Pfarrer Gottfried von Segnitz und Pfarrer Dr. Norbert Roth. Beginn ist um 19 Uhr.

An Karfreitag, 3. April, richten Susanne Breit-Keßler, Regionalbischöfin von München, und Pfarrerin Gabriele Kainz, einen „Gottesdienst mit Abendmahl“ in St. Lukas München-Lehel, Mariannenplatz 3, 80538 München aus. Beginn ist um 10 Uhr.

Ebenfalls an Karfreitag gestaltet Pfarrer Dr. Björn Mensing einen „Gottesdienst mit Gedenken an evangelische Pfarrer im KZ-Dachau“. Der Gottesdienst findet statt in der Versöhnungskirche KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstraße 87, 85221 Dachau. Beginn ist um 15 Uhr.

An Karsamstag, 4. April, lädt die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Wolfratshausen zur großen „Ökumenischen Kinderosternacht“ ein: Diese besondere Osternacht für kleine Gottesdienstbesucher und ihre Eltern findet statt in der Eurasburg (Schlosskirche), in 82547 Eurasburg. Pfarrer Christian Moosauer und sein Team begrüßen die jungen Kirchgänger ab 18 Uhr.

An Ostersonntag, 5. April, hält Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm die Predigt im „Festgottesdienst mit Abendmahl zum Ostersonntag“ in der St. Matthäuskirche München-Innenstadt, Nußbaumstraße 1, 80336 München. Die Kantate "Dem Gerechten muss das Licht immer wieder aufgehen" für Solisten, Chor und Orchester von Christoph Graupner bildet den musikalischen Rahmen. Es singt der Münchner Motettenchor unter der Leitung von Benedikt Haag. Der Ostergottesdienst mit Bedford-Strohm beginnt um 10 Uhr.

Ebenso am Ostersonntag gestaltet die Bayreuther Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner einen „Hauptgottesdienst“ in der Stadtkirche Heilig Dreifaltigkeit, Kirchplatz 1, 95444 Bayreuth. Zu hören sein wird die Kantate von J. Krieger, „Heut singt die werte Christenheit“. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr.

Am Ostermontag, 6. April, öffnet die Nazarethkirche, Barbarossastraße 3, 81677 München, ihre Türen für einen „Kleinkindergottesdienst am Ostermontag mit Osterfrühstück“, gestaltet von Pfarrerin Christine Untch. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr.

Weitere Gottesdienste finden Sie in unserem Terminkalender:

Termine

Besinnlich wird es übrigens auch in Hörfunk und TV:

Am Karfreitag, 3. April, überträgt der Bayerische Rundfunk um 10 Uhr im Hörfunkprogramm Bayern 1 live einen Gottesdienst aus der Fürther Kirche St. Michael , der - eingedenk des Absturzes des German-Wings-Flugzeugs - mit "Zerschlagen" überschrieben ist. Dekan Jörg Sichelstiel gibt dem Unfassbaren Raum und findet im Gottesknechtslied des Propheten Jesaja einen Weg für die Anteilnahme. Ein Vokalensemble der fränkischen Kantorei unter Leitung von Kirchenmusikdirektorin Ingeborg Schilffahrt führt das Gottesknechtslied in einer Vertonung von Christoph Demantius (1567 -1643) auf. Die Stadtkantorei Fürth gestaltet den Gottesdienst musikalisch mit.

Ebenfalls live sendet der Rundfunk am Ostersonntag, 5. April, aus der St. Mang-Kirche in Kempten. Die Gottesdienstübertragung beginnt um 10 Uhr wiederum im Hörfunkprogramm Bayern 1. Liturgisch gestaltet wird der Gottesdienst von Pfarrerin Jutta Martin, die Predigt hält Dekan Jörg Dittmar. Ein Barockensemble mit dem Solisten Christian Hilz trät die Telemann-Kantate "Triumphierender Versöhner" vor. Die St. Mang-Kirche ist eine Allgäuer Mutterkirche der Reformation. Sie ist fast 600 Jahre alt, seit 1527 evangelisch und ein beliebtes Ziel für Stadtbesucher und Jakobspilger.

"Nicht zu fassen" ist das Thema des Gottesdienstes, der am Ostermontag, 6. April, um 10 Uhr in ARD und Deutschlandfunk live aus der Dreieinigkeitskirche Gräfenberg gesendet wird. In diesem Gottesdienst haben Fragen und Zweifel ebenso Raum wie Glaube und Hoffnung, die damals wie heute tragen können. Die Liturgie feiert Pfarrerin Ruth Neufeld, die Predigt hält Dekanin Christine Schürmann. Es singen und spielen Addi Manseicher, der Posaunenchor Gräfenberg und der Organist Wieland Hofmann.


01.04.2015 / ELKB / Poep
drucken