Medienkonzil 2015

Für eine respektvolle Kommunikationskultur

iPad

So selbstverständlich, wie wir früher das Buch aus dem Regal zogen, zücken wir heute das iPad. Die sozialen Kanäle begleiten das Nürnberger "Medienkonzil 2015" mit Live-Posts vom Event.

Bild: (c) iStockPhoto / baona

Am 21. Mai und am 22. Mai fand in Nürnberg das „Medienkonzil 2015“ statt, bei dem der diesjährige „ELKB-Medienpreis“ verliehen wird. Parallel bereiteten die sozialen Kanäle dem Event großen Bahnhof.

Das „Medienkonzil 2015“ war eine gemeinsame Veranstaltung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Es fand statt am Donnerstag, 21. Mai, und am Freitag, 22. Mai, im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg.

Der rasante technische und digitale Wandel, der nicht nur die Kommunikation der Menschen verändert, sondern das gesamte gesellschaftliche Miteinander betrifft, stand im Focus des „Medienkonzils“. Partizipation, Schutz der Privatsphäre, die zunehmende Macht einzelner Monopolisten, die Bedeutung von Social Media: um all‘ diese Aspekte drehten sich die einzelnen Vorträge und Diskussionspodien auf der Tagung.

Mehr zum Thema

Dem „Medienkonzil 2015“ ging bereits am Mittwoch, 20. Mai, die Eröffnung der Ausstellung „Zwischen Venus und Luther. Cranachs Medien der Verführung“ am Tagungsort, dem Germanischen Nationalmuseum, voran. Am Donnerstag, 21. Mai, folgte dann die offizielle Eröffnung des Konzils, zu dem zahlreiche Vertreter der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern erwartet werden. Nicht zuletzt natürlich Heinrich Bedford-Strohm: Der Landesbischof und Ratsvorsitzende der Evangelischen-Kirche Deutschlands nahm zum Beispiel am Donnerstag, 21. Mai, am Podium zum Thema „Qualitätssprünge. Transformation von Information und Bildung, Wissen und Politik ins digitale Zeitalter“ teil, an der Diskussion beteiligten sich unter anderem auch der bayerische Finanzminister Dr. Markus Söder sowie die Politikerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP).

twitter, Facebook und Co.: Live-Posts vom Konzil

Der Medienempfang am Donnerstag, 21. Mai, ab 19 Uhr mit der Verleihung des Medienpreises der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB), war ein weiterer Höhepunkt. Das Thema des diesjährigen Preises lautet „Hoffnung Europa“. Prämiert wurden in Schriftform öffentlich verbreitete Texte zum Thema „Hoffnung Europa – Flucht und Vertreibung als neue Herausforderung für einen alten Kontinent.“ Der Preis ist mit insgesamt 5000 Euro dotiert, Schirmherr ist der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, der den Preis auch überreicht hat. Ausgezeichnet wurde mit 2.500 Euro ein herausragender Beitrag aus dem Bereich der Tageszeitungen, ein weiterer Preis in Höhe von 2.500 Euro ging an die Sparte Magazine und Wochenpublikationen.

Die sozialen Kanäle begleiteten das „Medienkonzil 2015“ mit Live-Posts während der Veranstaltung. Die zugehörigen Links gibt es in der obigen Mehr-zum-Thema-Box.


18.05.2015 / ELKB / Poep