Berggottesdienste im August

Dem Himmel so nah

Gottesdienst an der Kampenwand 2015

Zu den Höhepunkten der Saison zählt der traditionelle Gottesdienst mit der Münchner Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler an der Kampenwand, der auch in diesem Jahr wieder sehr gut besucht war.

Bild: Breit-Keßler

Auch im August locken in ganz Bayern weitere Berggottesdienste Besucher an – vom Fichtelgebirge bis zum Bayerischen Wald, vom Allgäu bis ins Berchtesgadener Land.

„Kommen Sie. Zu sich“: mit diesen Worten wirbt die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern (ELKB) für ihre Berggottesdienste. Gerade jetzt im Sommer, der sich in diesem Jahr bisher überwiegend von seiner schönen Seite präsentiert, sind Berggottesdienste ein Erlebnis für die ganze Familie.

"Kommen Sie. Zu sich."

„Nun beginnt wieder die Zeit, dass man hinaus auf die Gipfel, zu den Almen und Kapellen wandern kann, um dort Gottes Nähe zu spüren“, so die Redaktion „Kirche im Grünen“ der ELKB. Zum Beispiel bei einem der vielen Berggottesdienste, die auch in diesem Jahr gefeiert werden – vom Fichtelgebirge bis zum Bayerischen Wald, vom Allgäu bis ins Berchtesgadener Land.“ Deshalb: „Kommen Sie. Zu sich“.

Mit herrlichem Blick über den Bodensee findet am Dienstag, den 18. August ein ökumenischer Berggottesdienst zum Sonnenuntergang an der Bergstation der Hochgratbahn statt, der von den Staufener Jodlern musikalisch begleitet wird. Beginn 19.30 Uhr. Auffahrt mit der Hochgratbahn möglich. Bei schlechtem Wetter wird die Andacht in die Bergstation verlegt, vorausgesetzt, dass die Bahn fahren kann

Zum "Berggottesdienst" in der Bergstation Hornbahn auf dem Imberger Horn lädt das Evangelisch-Lutherische Pfarramt Bad Hingelang am Mittwoch, 19. August, um 10 Uhr ein. Die Anfahrt mit der HornBahn ab Ostrachstraße dauert etwa zehn Minuten. Natürlich kann sich auch ab Bad Hingelang zu Fuß aufmachen, dann ist man circa anderthalb Stunden unterwegs - und genießt vor dem Gottesdienst die wunderschöne Natur.

Festes Schuhwerk und berggerechte Kleidung sinnvoll

Auch ein schöner Termin: Zum Berggottesdienst mit Blick auf die Almlandschaft des Winklmoos und der Steinplatte lädt die Evangelisch-Lutherische Kirche in Ruhpolding am Samstag, den 22. August um 11 Uhr ein. Bei Schönwetter findet der Gottesdienst am Wegkreuz neben der Kapelle Maria Himmelfahrt statt, bei Schlechtwetter in der modernen Bergkapelle St. Johann im Gebirg.

Nicht nur Johann Wolfgang von Goethe stand schon auf dem wohl bekanntesten Gipfel des Fichtelgebirges, dem Ochsenkopf. Jedes Jahr zieht es auch viele Urlauber zum Gipfel auf gut 1000 Meter Höhe. Am Samstag, den 29. August lädt das Pfarramt Bischofsgrün um 11.00 Uhr zu einem Berggottesdienst auf dem Ochsenkopfgipfel ein. Familien sind herzlich eingeladen. Die Auffahrt mit der Seilbahn ist möglich. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Asenturm-Gaststätte statt.

Sonnenaufgang über den Bergen des Böhmerwaldes

Und noch ein Termintipp: Doris Metzger von der Kirchengemeinde in Bogen lädt am Donnerstag, 27. August, zum Sonnenaufgang auf den Gipfel des Pröller. Nach einem Aufstieg (ca. drei Kilometer und 200 Höhenmeter), der den Kreislauf in Schwung bringt, werden die Gottesdienstbesucher mit einem Sonnenaufgang über den Bergen des Böhmerwaldes und einem geistlichen Morgenimpuls belohnt. Taschenlampe empfohlen! Treffpunkt ist um 5.30 Uhr am Wanderparkplatz Predigtstuhl (beim Funkmast) an der Staatsstraße nach Viechtach.

Termine


18.07.2015 / ELKB/Poep
drucken