Ausstellung gegen Rassismus in Dachau

"Stimmen der Jugend aus aller Welt"

Karte von Bayern

Ein Besuch in Dachau ist lohnenswert: Zurzeit gibt es in der Versöhnungkirche der ehemaligen KZ-Gedenkstätte Dachau die Ausstellung "Gegen Rassismus - Stimmen der Jugend aus aller Welt" zu sehen; angesichts der momentanen Übergriffe in Deutschland aktuell

Bild: Bild: (c) iStockPhoto / HendrikDB

"Gegen Rassismus - Stimmen der Jugend aus aller Welt" heißt eine Ausstellung, die es zurzeit in der Versöhnungskirche der KZ-Gedenkstätte Dachau zu sehen gibt.

 Maya Bakulina aus Russland und Kat Semel aus den USA haben im Rahmen ihres Engagements für die "Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) Menschen aus mehreren Nationen zum Thema Rassismus befragt. Die Antworten zeigen sie zusammen mit einem Foto der Autorin beziehungsweise des Autors.

Seit 1979 gehören jeweils bis zu zwei Freiwillige der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste zum Team der Evangelischen Versöhnungskirche. Neben der Mitarbeit in der Versöhnungskirche arbeiten sie auch noch im Projekt „Gedächtnisbuch für Häftlinge des KZ Dachau“. Beim Förderverein für intern. Jugendbegegnung und Gedenkstättenarbeit und in der KZ-Gedenkstätte Dachau wird eine projektbezogene Mitarbeit erwartet (Betreuung von ehemaligen Häftlingen, Übersetzungen etc.). Neben Führungen durch die KZ-Gedenkstätte, ist ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit die Vorbereitung und Durchführung der 2-wöchigen internationalen Jugendbegegnung im Sommer in Dachau.

Die Ausstellung "Gegen Rassismus - Stimmen der Jugend aus aller Welt" ist zurzeit im Gesprächsraum der Versöhnungskirche zu folgenden Zeiten zu besichtigen: montags von 10 bis 12 Uhr, dienstags bis samstags von 10 bis 16 Uhr sowie sonntags von 12 bis 13 Uhr. Die Ausstellung geht noch bis zum dritten November.


31.08.2015 / Versöhnungskirche Dachau
drucken