Themenwoche

Flucht, Zuwanderung, Integration

Refugees welcome

Die Themenwoche in Würzburg zu den Themen Flucht, Zuwanderung und Integration findet vom 13. bis 26. Februar statt.

Bild: Kolping-Akademie, Domschule, Matthias-Ehrenfried-Haus, Akademie-Frankenwarte, Rudolf-Alexander-Schröder-Haus, Volkshochschul

Sechs Würzburger Bildungseinrichtungen veranstalten gemeinsam eine "Große Themenwoche" zu den Themen Flucht, Zuwanderung und Integration vom 13. bis 26. Februar 2016.

Fast eine Million Flüchtlinge sind im vergangenen Herbst nach Deutschland gekommen. Viele sind auch in Würzburg untergrbacht. Mit elf Veranstaltungen sollen im Ramehn der Themenwoche, Fragen aufgeworfen und beantwortet werden,  zu den Fluchtgründen, möglichen Bleibeperspektiven oder etwaigen Problemen bei der Integration. Geplant ist, sich dem Themenspektrum aus unterschiedlichen Perspektiven zu nähern, so stehen neben Diskussionen auch Theateraufführungen, Lesungen, Ausstellungen und Kochkurse auf dem Programm.Veranstalter dieser Themenwoche sind neben dem evangelischen Rudolf-Alexander-Schröder-Haus und der Volkshochschule Würzburg auch die SPD-nahe Akademie-Frankenwarte und die drei katholischen Bildungshäuser Akademie Domschule, die Kolping-Akademie, das Matthias-Ehrenfried-Haus.

string(4) "test"

In Würzburg setzen sich zahlreiche Menschen dafür ein, den Flüchtlingen einen freundlichen Empfang zu bereiten. Viele engagieren sich ehrenamtlich für eine angemessene Unterbringung und Versorgung und begleiten sie bei Behördengängen oder Arztbesuchen. Sie leisten Integrationshilfe durch Sprachkurse, Kinderbetreuung und andere Aktivitäten. An diese, aber auch an alle anderen interssierten Menschen richtet sich die Themenwoche.

Die Veranstaltungen der Themenwoche sind bunt gestreut. In unterschiedlicher Weise gehen sie der
einen oder anderen aufgeworfenen Frage nach. Sie bieten Begegnung und Austausch, sie lassen die
Betro ffenen selbst aktiv werden und sie laden ein, über Hintergründe und Kontexte ins Gespräch zu
kommen. Drei der elf Veranstaltugen werden im Rudolf-Alexander-Schröder-Haus stattfinden: ein "Stadtgespräch" zur Würzburger Flüchtlingshilfe, eine Literarische Matinee zu den traumatisierenden Erfahrungen Jugendlicher auf der Flucht so wie ein kulinarischer Abend mit Rezepten aus den Heimatländern der Flüchtlinge.


20.01.2016 / epd/kerygma