Fastenaktion

Großes Herz!

7 Wochen ohne

Millionen Menschen lassen sich jedes Jahr mit „7 Wochen Ohne“, der Fastenaktion der evangelischen Kirche aus dem Trott bringen.

Bild: 7 Wochen ohne

Noch bis zum 27. März läuft die Fastenaktion der evangelischen Kirche, in diesem Jahr unter dem Motto "Sieben Wochen ohne Enge". Teilnehmende werden dazu ermutigt, ein "großes Herz" zu zeigen.

Millionen Menschen verzichten in der Fastenzeit nicht (nur) auf Schokolade oder Nikotin, sondern folgen der Einladung zum Fasten in Kopf und Herz: Sieben Wochen lang die Routine des Alltags hinterfragen, eine neue Perspektive einnehmen, entdecken, worauf es ankommt im Leben. "Großes Herz! - Sieben Wochen ohne Enge" lautet das Motto Fastenaktion der evangelischen Kirche in diesem Jahr.

string(4) "test"
Wenn etwas von Herzen kommt, dann geht es meist ums Ganze: aus vollem Herzen singen, von ganzem Herzen lieben, mit Herzen bei der Sache sein. Das Herz ist als Organ der Kleinlichkeit nicht geeignet, es lebt die Fülle und die Weite! Teilen und erleben, wie es für alle reicht. Platz schaffen für jemanden, der es braucht. Das alles kann man, wenn das Herz weit und groß ist. Aber wie mache ich die ersten Schritte auf die anderen zu, die neuen Nachbarn, die Flüchtlinge, die Außenseiter, mit denen sonst niemand spricht? Dem gilt es, bis Ostern in sechs Wochenthemen nachzuspüren: „Mein Herz wird weit“ (Psalm 57,8-12), „Ich lad euch ein“ (Mt 9,9–12), „Es reicht für alle“ (Mt 14,13–21), „Ist verziehen“ (Gen 33,1–10), „Hier ist noch Platz“ (Lev 19,33–34), „Ich gönn dir das“ (Lk 15,25–32) und „Gottes großes Herz“ (1. Joh 3,16–20).  Auf der Aktionshomepage finden sich neben Impulsen zum Fasten, Anregungen für die Gemeindearbeit und einem Überblick über Fastengruppen in Deutschland auch einen wöchentlichen Audioimpuls von der Münchner Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler. Zudem kann man sich wöchentlich eine Fastenmail zusenden lassen.

Seit mehr als 30 Jahren lädt „7 Wochen Ohne“ dazu ein, die Passionszeit bewusst zu erleben, für sich allein, in der Familie oder in Fastengruppen in Gemeinden. Das zentrale Element der Aktion ist traditionell der Fastenkalender. Auf einer Doppelseite für jeden Tag begleitet er die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Texten aus Kirche, Kultur und Alltagsleben durch die Fastenzeit. Für den Kalender haben sich sieben namhafte Fotografen mit je einem Wochenthema beschäftigt.

02.02.2016 / 7 Wochen ohne