Fürther Medienpreis 2015

Online-Abstimmung über Medienpreis

Jetzt abstimmen

Sechs Beiträge aus drei Kategorien stehen zur Auswahl.

Bild: Screeshot Dekanat Fürth

Über den Publikumspreis des Medienpreises des evangelischen Dekanats Fürth können Internetnutzer online entscheiden. Die Preisträger werden am 31. Oktober bekanntgegeben und geehrt.

Zur Auswahl stehen sechs Gewinner in den Kategorien "Lesen", "Machen" und "Hören und Sehen", teilte das Dekanat mit. Journalisten, Schriftsteller und Schulklassen haben Beiträge eingereicht, in denen sie das Thema "Freiheit heute - Kontrollverlust im 21. Jahrhundert" umsetzten. Vor fast 500 Jahren hat die Reformation Freiheit neu erstritten. Das veränderte die Welt. Freiheit heute? Die Welt ist vernetzt, digitalisiert, globalisiert, technische Möglichkeiten bieten Chancen wie nie zuvor, die medizinische Entwicklung stürmt voran. Neue Freiheiten haben ihren Preis und sprengen jede Kontrolle.

Es seien spannende Texte, berührende Filme und beeindruckende Projekte eingereicht worden, so die Öffentlichkeitsreferentin des Dekanats, Christiane Lehner. Für den mit 600 Euro dotierten Publikumspreis ist unter anderem der Beitrag der Mediengestalter #B3MG nominiert, der den Menschen als Marionette gesellschaftlicher Erwartungen zeigt. "Fußballwunder" stammt von Schülern des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Oberasbach. Die Kurzgeschichte "Deine Meine Monster" des Fürther Autors Robert W. Segel schildert, wie einem depressiven Menschen Lebensnotwendigkeiten entgleiten. Zwei regionale Schulprojekte werden in der Kategorie "Machen" präsentiert.

Bei der Online-Abstimmung kann nur ein Beitrag ausgewählt werden und jeder Teilnehmer hat nur eine Stimme. Die Platzierungen und die Verleihung des Publikumspreises werden am Reformationstag, 31. Oktober, um 19 Uhr in der Kirche St. Michael in Fürth bekanntgegeben.

Der erste Medienpreis des evangelischen Dekanats Fürth ist mit 3000 Euro dotiert. Über die eingereichten Beiträge entscheidet eine Jury bestehend aus Vertretern der Kirche, der Kultur und den Medien. Die Bekanntgabe findet ebenfalls am Samstag, 31. Oktober um 19.30 Uhr im Rahmen der Reformationsfeier statt. Die Laudatio hält Ralf Frisch von der Evangelischen Hochschule Nürnberg.


20.10.2015 / epd/ Dekanat Fürth
drucken