Ökumenische Alltagsexerzitien

"Getröstet leben"

Alltagsexzerzitien

Alltagsexerzitien sind eine Einladung, im eigenen Leben Gott zu entdecken.

Bild: KirchenKreis Beyreuth/ Erzbistum Bamberg

Ein ökumenisch zusammengesetztes Team aus dem Kirchenkreis Bayreuth und dem Erzbistum Bamberg hat das neue Material für die Alltagsexerzitien 2016 unter dem Thema "Getröstet leben" erarbeitet.

Bereits zum vierten Mal werden die ökumenischen Alltagsexerzitien im Kirchenkreis Bayreuth und im Erzbistum Bamberg während der Fastenzeit stattfinden. Von Montag, 15. Februar, bis Freitag, 18. März, ist jeder eingeladen, der Gott in seinem alltäglichen Leben entdecken möchte. In Gebeten, Texten, Liedern und Stille soll dabei täglich neue Anregung geben werden, Gott näher zu kommen. Die Teilnehmenden sollten sich täglich etwa eine halbe Stunde Zeit dafür nehmen und können sich einmal in der Woche zum Austausch über ihre Erfahrungen in einer Gruppe treffen.

Ausgehend von der Jahreslosung für das Jahr 2016 "Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet." (Jesaja 66,13), haben hauptamtlich Mitarbeitende des Kirchenkreises Bayreuth und der Erzdiözese Bamberg die täglichen Impulse zu dem Thema "Getröstet leben" vorbereitet und in einem Büchlein zusammengefasst, das online bestellt werden kann.

string(4) "test"

Die fünf Wochen sind jeweils mit einem geistlichen Impuls zum Thema "Getröstet leben" verbunden. In der ersten Woche lautet der Impuls "Trost wahrnehmen", gefolgt von "Billiger Trost?" In Woche drei wird es "Getrost und stark" sein, danach "Ganz bei Trost", und der letzte Impuls wird "Getröstet weitergehen" heißen.

Die ökumenischen Alltagsexerzitien sind auch 2016 wieder als Online-Variante verfügbar. Einzelpersonen sind herzlich eingeladen, den Weg der ökumenischen Alltagsexerzitien als Internetexerzitien zu gehen. Die Internetplattform ist barrierefrei gestaltet und somit auch für Blinde und Sehbehinderte zugänglich. Eine Teilnahme erfordert eine online-Anmeldung. Den Teilnehmern steht ein Team von geistlichen Begleiterinnen und Begleitern zur Verfügung. Täglich erhalten die Teilnehmer abends einen Impuls per E-Mail. Die geistlichen Begleiter nehmen einmal wöchentlich E-Mail-Kontakt mit den Exerzitien-Teilnehmern auf.


25.01.2016 / Sandra Kaufmann/Kirchenkreis Bayreuth