Lutherspiel

Martin Luthers Abenteuer

Macht Lust auf Reformation: Trailer zum Lutherspiel von "kirche-entdecken.de"

Das "Lutherspiel", dass die evangelische Kinderseite "kirche-entdecken.de" anbietet, macht Lust auf Reformation, für Groß und Klein. 

Es ist dunkel, und es regnet. Man sieht einen Feldweg und dahinter eine Landschaft aus Wiesen, Bäumen und Kornfeldern. Mittendrin steht ein junger Mann, der sich vor den immer häufiger einschlagenden Blitzen fürchtet: „Ach, herrje, diese Blitze machen mir große Angst. Bitte, Heilige Anna, hilf mir, dieses Gewitter zu überstehen. Ich verspreche dir auch, ein Mönch zu werden und ins Kloster zu gehen.”

Vor dem Hintergrund ihrer eigenen Lebenswelt können die jungen Spieler Luthers Erfahrungen aktiv nachvollziehen, indem sie ihm in entscheidenden Situationen seines Lebens konkret zur Seite stehen: Mittels Tastatur können sie Martin so steuern, dass er vor den Blitzen ausweichen und später über Stock und Stein vor seinen Feinden fliehen kann. Sie können dem Mönch helfen, seine Aufgaben im Kloster in den richtigen Tagesablauf zu bringen, und Junker Jörg beraten sie beim Übersetzen der Bibel.

Kinder sollen Spaß am Spiel haben

Das Spiel ist Teil des Kinderangebots kirche-entdecken.de. „Unser Ziel ist, Kinder spielerisch mit den entscheidenden Erlebnissen im Leben Martin Luthers und der Grundidee der Reformation vertraut zu machen”, so Pfarrer Miklós Geyer von Vernetzte Kirche. „Wir möchten vor allem, dass die Kinder Spaß daran haben, den Menschen Martin Luther in verschiedenen Phasen seines Lebens kennenzulernen”, ergänzt Spielpädagoge Uli Geißler. Begleitet von der Kirchenelster Kira können Kinder in die mittelalterliche Welt des Reformators eintauchen und mit ihm gemeinsam diverse Abenteuer erleben. Fünf Spielepisoden sind thematisch in eine spannend erzählte Rahmenhandlung eingebunden.

Wer neben dem Spielspaß sein Wissen vertiefen möchte, kann in ergänzenden Wissenskarten mehr über Martin Luthers Wirken und seine Welt erfahren. „Wichtig war uns auch, dass das Spiel im Grundschulunterricht eine unterhaltsame Ergänzung zum Lehrplan bietet. Deshalb haben wir es thematisch entsprechend ausgerichtet”, betont Nicola Rössert, Projektmanagerin für kirche-entdecken.de. Kinder, die selbst noch nicht lesen können, haben übrigens die Möglichkeit, sich die Texte vorlesen zu lassen.

Das Spielangebot von kirche-entdecken.de wurde von einem Team aus Theologen, Spielpädagogen, Medienwissenschaftlern, Dramaturgen, Designern und Programmierern entwickelt. Projektpartner sind die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannovers sowie Prof. Dr. Roland Rosenstock von der Universität Greifswald.


12.06.2014 / Nicola Rössert
drucken