Was uns trägt

Martin wird evangelisch

An dieser Stelle befindet sich eine Flash-Anwendung. Leider kann in Ihrem Browser kein Flash ausgeführt werden.

Wie und warum wird man evangelisch? Das animierte Erklärstück „Martin wird evangelisch“ verrät es – Schritt für Schritt.

Martin ist ein ganz normaler Typ und wohnt in Augsburg. Als Kind wurde er von seinen Eltern getauft und ist so in die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern (ELKB)eingetreten. Im Alter von 13 Jahren kam er in den Konfirmandenunterricht, hat sich in diesem bewusst dafür entschieden, dass er weiterhin der evangelischen Kirche angehören will und sich konfirmieren lassen.

Martin ist die Hauptfigur in „Martin wird evangelisch“, dem animierten Erklärstück der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Ein buntes, lebendiges Tool mit verspieltem Comic-Charme, das verrät, wie man evangelisch wird und was man davon hat, wenn man es bleibt: vom Mitbestimmungsrecht in der Kirchengemeinde durch die Teilnahme an Kirchenvorstandswahlen bis hin zur Inanspruchnahme von Seelsorgeangeboten oder ehrenamtlichem Engagement für seine Mitmenschen.

Dazu wird das Werden und Wachsen der ELKB in einem historischen Rückblick erzählt und wie aus einer Reform die evangelische Kirche wurde.


11.06.2014 / Almut Steinecke